Magazin

Kennst Du schon diese drei Frauen*, die die Finanzwelt verändert haben, baby?

Female Empowerment Finanzen
*Unbezahlte WERBUNG/Marken- oder Namensnennung.

Erst gestern, am 26. Mai 2021, veröffentlichte die Tagesschau einen Beitrag* auf Instagram, in diesem sie auf den Lohnunterschied zwischen Frauen* und Männern* hinweist. Aussagen des Statistischen Bundesamts belegen, dass Frauen* im Durchschnitt monatlich 1192 Euro weniger Bruttogehalt als Männer* beziehen. Besonders erschreckend: die geschlechterspezifische Bilanz der Top-Verdiener:innen in Deutschland. Unter den 3, 9 Millionen Bürger:innen, die mehr als 5100 Euro brutto verdienen, befinden sich lediglich 802.000 Frauen,  ein prozentualer Anteil von 21, 5 Prozent. Betrachtet man die Quote der Spitzenverdiener:innen mit einem monatlichen Bruttogehalt von 12.100 Euro, entsteht ein noch viel erschreckendes Szenario. Hier liegt der Männer*anteil sogar bei 87, 3 Prozent.

Finance is female!


finden wir bei finance, baby! Uns läuft es kalt den Rücken herunter, wir sind bestürzt und fassungslos, wenn wir uns mit wissenschaftlichen Statistiken befassen, die Lohndifferenz wahrnehmen, uns mit der genderspezifischen Kluft auseinandersetzen. Deswegen möchten wir Dich dazu motivieren, Deine Finanzen selbst in die Hand zu nehmen und stellen Dir heute drei starke Frauen* vor, die die Finanzbranche nachhaltig verändert haben. Denn wir wollen Dir zeigen, dass Du das auch kannst, dass wir Dich mit unserer finance, baby! Academy auf Deinem Weg zu finanzieller Unabhängigkeit begleiten.

Helma Sick

Mit ihren heutigen 80 Jahren gehört Helma Sick zu den Vorreiter:innen der weiblichen Finanzwelt. 1941 in München geboren, absolvierte sie, während ihrer Elternzeit, in der Abendschule ein Studium der Betriebswirtschaft. Oft musste sie mit ansehen, wie Frauen* ohne Beruf und Geld in toxischen Ehen gefangen waren, diese aufgrund der finanziellen Abhängigkeit nicht verlassen konnten. Besonders ihre Arbeit im städtischen Haus für misshandelte Frauen* in München prägte ihren Entschluss, Frauen* nicht nur eine Stimme zu verleihen, sondern sie in ihrer finanziellen Unabhängigkeit zu bestärken und begleiten.
1987 gründete sie frau& geld* – ihr Unternehmen für Finanzdienstleistungen für Frauen*, das sie bis heute gemeinsam mit Renate Fritz leitet. Als Kolumnistin für die BRIGITTE und BRIGITTE WOMAN sowie als Autorin mehrerer Finanzratgeber und Bücher gibt sie ihr in mehr als 30 Jahren gesammeltes, unternehmerisches Wissen weiter. Ihr Wunsch für die Zukunft bildet eine Gesellschaft ab, in der Frauen* und Männer* die gleiche Bezahlung, beruflich die gleichen Chancen erhalten.  

Und das ist es, was ich jungen Frauen weitergeben möchte: Es gibt immer eine Lösung, wenn man an sich glaubt, ein Ziel hat und sich für dieses Ziel aktiv einsetzt.

(https://www.helma-sick.de/interview)


Lisa-Marie Fassl

Co-Founderin und CEO von Female Founders,  Forbes 30 under 30*, vier Jahre in der Geschäftsführung des größten österreichischen Netzwerkes von Investor:innen, der Austrian Angels Investors Association (AAIA), sowie Teil des österreichischen StartUp-Komitees des österreichischen Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort – die Biographie von Lisa Marie Fassl liest sich nicht nur beeindruckend, sie ist es auch! 2014 schloss die Unternehmerin erfolgreich ihr Masterstudium der Business Administration an der Universität Graz ab und gründete im April 2016 Female Founders*, eine der am schnellsten wachsenden, europäischen Finanz-Communities. Female Founders stellt Unternehmerinnen in den Mittelpunk, begleitet und berät diese auf ihrem beruflichen Weg, ob als StartUp, Unternehmer:in oder Investor:in. Ihr Erfolgsrezept bleibt dabei stets ganz einfach: entrepeneurship + women = the future. We like!
Grundsätzlich würde ich mich – und ich vermute auch andere – als jemanden beschreiben, der die Big Vision im Auge hat und möglichst groß denkt.
(https://www.forbes.at/person/lisa-marie-fassl.html)

  


Tijen Onaran

Als Gründerin von Global Digital Women*, Autorin und Investorin zählt Tijen Onaran zu den wirtschaftlich 100 einflussreichsten Frauen* Deutschlands, folgt man dem Manager Magazin. Mit Global Digital Women berät sie Unternehmen darin, Diversität, Gleichberechtigung, Sichtbarkeit und Digitalisierung miteinander zu vereinen und in den beruflichen Alltag zu integrieren. Ihr initiierter Digital Female Leader Award, der weibliche digitale Nachwuchs- und Führungskräfte prämiert, steht für Female Empowerment und Equality, für Tijen Onarans Purpose, den sie bei all ihren Handlungen stets verfolgt. In mehreren Büchern, Magazinartikeln, Gastbeiträgen oder als Speakerin ersetzt Tijen Onaran veraltete, patriarchalische Strukturen der Finanz- und Unternehmenswelt mit Diversity, schafft Raum für Entwicklung und eröffnet die Perspektive einer gleichberechtigten Zukunft. Für uns von finance, baby!steht fest: Wer sich für Gender Equality im Finanzbereich ausspricht, der kommt an Tijen Onaran nicht vorbei!
Solange die erste Frage immer noch ist, warum wir Vielfalt brauchen und nicht wie wir sie gestalten, ist der Weg noch lang! […] Auch wenn es abgedroschen klingt, wir brauchen einen Kulturwandel. Vielfalt an der Unternehmensspitze muss zur Normalität werden, Homogenität zur unerwünschten Ausnahme.
(https://www.vogue.de/lifestyle/artikel/tijen-onaran-interview-werdegang-frauen-in-fuehrungspositionen-diversitaet-personal-branding)

Du willst mehr über Female Empowerment, Equality und Finance erfahren? Dann folge uns gerne auf Instagramoder LinkedIn. Für weitere starke Frauen*, legen wir Dir die Amazon Prime Dokumentation Yes, she can – Frauen verändern die Welt ans Herz – in unserem Magazinartikel statten wir Dich mit den wichtigsten Facts aus!

Bildquellen
https://www.frau-und-geld.com/ueber-uns.html (04.06.2021).
https://images.app.goo.gl/GSWqrxLYBpGPxpXV6 (04.06.2021). 
https://images.app.goo.gl/ZGKbDeVExk2hF4tA7 (04.06.2021). 
https://images.app.goo.gl/C2N7TV7SXeqB8CTbA (04.06.201). 

Disclaimer
Von den Autorinnen erwähnte Aktien, ETFs und Fonds sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen dienen allein der Bildung und Veranschaulichung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Sollten die LeserInnen sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.